Berlin, den 25.05.2020 Link Home Link Magazin Link Galerie Link Impressum
Kontrovers
forschung
politik
innovation
kultur
campus
kontakt
Suche
Go 
Copyright by scienzz.
All rights reserved.
artikel versenden

05.05.2020 - LINGUISTIK

Haare auf den Zaehnen und ein Brett vorm Kopf

Redewendungen rund um den menschlichen Koerper

Warum haben manche Menschen eigentlich „Haare auf den Zähnen“? In Schillers „Räubern“ vor fast 240 Jahren war noch vom „Haar auf der Zunge“ die Rede. Aber ob nun auf der Zunge oder auf den Zähnen – jedenfalls an einer Körperstelle, wo keine Haare wachsen. Der Ursprung der Wendung, meint der Autor Rolf-Bernhard Essig, der bereits mehrere Bücher über Sprichwörter und Redensarten veröffentlicht hat, liegt im Umstand, dass Männern mit der Pubertät überall oder fast überall am Körper Haare wachsen, Frauen dagegen nicht. Aufgrund der früher üblichen Aufgabenteilung, dass Männer und nur Männer für den Kampf zuständig waren, wurden Haare mit Mut assoziiert. Und Haare an Stellen, wo sie eigentlich nicht wachsen, mit ungehöriger Streitlust, vor allem bei Frauen. Essig hat in seinem neuen Buch etwa 500 Redewendungen rund um den menschlichen Körper unter die Lupe genommen, „von Kopf bis Fuß“.

SENDE DIESEN ARTIKEL AN:

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein
(z.B. a.mustermann@ihr-provider.de). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.


IHRE EIGENE E-MAIL-ADRESSE:

Zum Datenschutz: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln.

IHRE MITTEILUNG AN DEN EMPFÄNGER (OPTIONAL):

 

 

 

 



ticker


termine


impressum


über uns
Unsere Dossiers

Hier finden Sie - nach Fachgebieten aufgeschlüsselt - eine Liste unserer gesammelten Magazin-Artikel.

Beispiel:

Dossiersammlung
 Sprache und Literatur > mehr
       Einzel-Dossier
        Thomas Mann > mehr
               Einzelner Artikel
                Goethe steigt vom Sockel,
                Zur Neuausgabe von Tho-
                mas Manns Roman "Lotte
                in Weimar" > mehr

Dossiersammlung
Philosophie und Wissen-
schaftsgeschichte
> mehr

Dossiersammlung
Religion
> mehr

Dossiersammlung
Sprache und Literatur
> mehr

Dossiersammlung
Theater, Musik, Kunst
> mehr

Dossiersammlung
Brauchtum und Kultur
> mehr

Dossiersammlung
Gesellschaft und Politik
> mehr

Dossiersammlung
Geschichte
> mehr

 

kurz gemeldet