Berlin, den 20.02.2017 Link Home Link Magazin Link Galerie Link Impressum
magazin
forschung
politik
innovation
kultur
campus
kontakt
Suche
Go 
Copyright by scienzz.
All rights reserved.
innovation

18.02.2011 - SOLARE WÄRME

Wann wacht der schlafende Riese auf?

Krise der Solarthermie oder wann emanzipiert sich die Solarwärme von herkömmlichen Heizungsbau

Für die Solarwärmebranche war 2010 ein schlechtes Jahr. Der Markt verzeichnete ein Minus von 26 Prozent. Damit schrumpfte er zum zweiten Mal in Folge. Auch wenn Verbandsvertreter vor dem Hintergrund steigender Heizkosten und eines hohen Sanierungsbedarfs eine Marktbelebung für 2011 erwarten, zeigen sich deutliche Anzeichen für eine strukturelle Krise. Wie konnte es kommen, dass die Solarthermie im Vergleich zur Photovoltaik in die Lage des kleinen Bruders geriet, der inzwischen auch noch kränkelt? > mehr

13.02.2011 - SOLARTHERMIE

Eine verpasste Chance

Die Kampagne „Solar – so heizt man heute“ wird ihren eigenen Ansprüchen nicht gerecht

Seit Jahren tritt die Solarthermie für Mehrfamilienhäuser auf der Stelle. Während die solare Wärme bei Ein- und Zweifamilienhäusern weit verbreitet ist, gibt es noch zu wenige Anlagen, die Gebäude mit mehr als zwei Wohneinheiten versorgen. Um in diesem Marktsegment überhaupt in die Gänge zu kommen, hatten die Verbände der Solar- und Heizungstechnik mit Hilfe des Bundesumweltministeriums Anfang 2010 die Kampagne „Solar - so heizt man heute“ gestartet. Doch auch nach einem Jahr kann diese nicht überzeugen. > mehr

19.01.2011 - SOLARWÄRME

Kerzenschein dank Solarwärme

Eine Schweizer Kerzenfabrik nutzt Sonnenenergie zur Erwärmung des Paraffins

Lange Nächte, garstiges Wetter: Da lieben viele Zeitgenossen das Licht der Kerze. Sie zaubert warmes Licht und eine stimmungsvolle Atmosphäre in die gute Stube. In den Kerzen des Herstellers Fischer Kerzen AG steckt sogar ein Stück Sonne. Sie werden mit Hilfe von Solarwärme hergestellt. Bislang wird Solarthermie noch sehr selten als Prozesswärme für die industrielle Produktion genutzt. Bei der Schweizer Kerzenfabrik wird die Sonne zur Erwärmung des Paraffins genutzt. > mehr

01.02.2008 - GEOTHERMIE

Geothermie meets Biogas

Ein Hybridkraftwerk in der Rheinebene soll ab 2009 Strom aus Biomasse und Erdwärme liefern

Ein in der badischen Gemeinde Neuried entstehendes Hybridkraftwerk soll ab 2009 Strom aus Biomasse und Erdwärme erzeugen. Es ist eine einzigartige Kombination zweier erneuerbarer Energien und nutzt die günstigen Voraussetzungen am Oberrhein - geologisch und biologisch. Voraussetzung für den Bau der Geothermieanlage ist allerdings die Absicherung des Bohrrisikos von sieben Millionen Euro, die so genannte Fündigkeitsversicherung: Ohne Police wird nicht gebohrt. > mehr

16.05.2007 - VERKEHR

Schiffe und Seidenraupen auf Schienen

Frankreich im Straßenbahn-Boom – Städte wetteifern mit originellen Wagendesigns

Die Form der neuen Straßenbahnen von Marseille erinnert an einen Schiffsbug, in Lyon schlängeln sich weiße Seidenraupen durch die Stadt und im südfranzösischen Montpellier sind die Wagen je nach Linie mit Schwalben oder Blumen dekoriert: In französischen Städten ist die Straßenbahn zum Imageträger und Motor der Stadtentwicklung avanciert. Sogar in Paris ist es wieder chic, Tram zu fahren: Mitte Dezember 2006 wurde dort bereits die vierte neue Linie eröffnet. > mehr

26.09.2006 - OPTISCHE TECHNOLOGIEN

Weitaus rasanter als DSL

Projekt "Terabit Optics Berlin" zur Beschleunigung der Datenübertragung

Das Internet von Morgen ist ein Stück näher gerückt. Acht Partner aus Industrie und Forschung haben jüngst das Projekt "Terabit Optics Berlin" erfolgreich beendet. Gemeinsam haben sie in den letzten drei Jahren an der Steigerung der Datenübertragungsrate auf bis zu einige Terabit pro Sekunde gearbeitet. Das ist rund eine Million Mal schneller als ein Standard-DSL-Anschluss. > mehr

17.07.2006 - FERNERKUNDUNG

Europas neue Wetteraugen

Wetterspäher auf niedriger Umlaufbahn

MetOp-A ist der erste einer neuen Reihe europäischer Wettersatelliten, der seien Daten von einer polaren Umlaufbahn aus ca. 820 km Flughöhe liefern wird. Drei dieser Geräte sollen die höchst erfolgreichen europäischen Meteosat-Satelliten, die in geostationärer Umlaufbahn in 36.000 km Höhe fliegen, ergänzen. > mehr

12.07.2006 - LEBENSMITTELTECHNOLOGIE

Nano hält Einzug in Nahrungsmitteln

Lebensmittelindustrie will statt natürlicher Nahrung "gesundes" Nanofood produzieren

In der Chemie-, Elektronik-, Textil-, Medizin- oder Materialindustrie gehört die Nanotechnologie schon zum Alltag. Dort werden die winzigen Partikel in Form von Kohlenstoff-Nanoröhrchen, Nano-Lasern in DVD-Laufwerken oder als Nanochips in der medizinischen Diagnostik vermarktet. Nun wollen Nanotechniker auch in die Lebensmittelbranche vordringen. Kommt nach dem Genfood das Nanofood? Die Skeptiker beginnen sich zu formieren. > mehr

11.07.2006 - SONNENENERGIE

Deutschland voll solar

Vision und Chance - über den Wandel der Energiepolitik

Nicht nur Grüne, sondern inzwischen auch Wissenschaftler und Industrievertreter halten es inzwischen für möglich, dass sich große Industrienationen wie Japan oder Deutschland schon bald nahezu vollständig aus Sonnenenergie versorgen. In dem Buch "Chance Energiekrise" legen namhafte Autoren ihre Vision dar und plädieren dafür, dies als historische Chance zu verstehen. > mehr

09.03.2006 - BILDVERARBEITUNG

High Dynamic Range Imaging

Die nächste Generation der digitalen Fotografie und des Videos

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Informatik entwickelten eine einzigartige Lösung zur wirksamen Speicherung und Komprimierung von HDR Videos. HDRI schließt die Lücke zwischen der Photographie und dem menschlichen Sehvermögen. > mehr

07.03.2006 - HOCHFREQUENZTECHNIK

Leistungsstarke Bauelemente für die Funknetze von morgen

Galliumnitrid-Transistoren aus dem FBH erzielen internationale Spitzenwerte

Fernsehen auf dem Handy oder Videos drahtlos aus dem Internet herunterladen: Das Mobilfunknetz muss immer mehr Daten in immer kürzerer Zeit transportieren. Die Anforderungen an die Technik werden in Zukunft noch steigen - das Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) liefert die Bauteile dazu: Neuartige Transistoren aus dem Halbleitermaterial Galliumnitrid. > mehr

26.02.2006 - HOCHFREQUENZTECHNIK

Schneller, kleiner, leistungsfähiger

Transistoren für den Mobilfunk von morgen

Eine Ausgründung des Berliner Ferdinand-Braun-Instituts für Höchstfrequenztechnik überzeugt beim Businessplan-Wettbewerb erringt mit ihrem innovativem Technologiekonzept für leistungsstarke Transistoren den 2. Platz unter mehr als 450 Bewerbern. Die Galliumnitrid-Leistungstransistoren (GaN) eignen sich für künftige Mobilfunkanwendungen. > mehr

12.01.2005 - POLYMERTECHNIK

Massenhaft und kostengünstig

Erste Anwendungen für gedruckte Polymerelektronik

Harry Potter-Fans kennen dies: die Zeitung mit bewegten und sprechenden Fotos. Reden Olaf Gierhake und Arved Hübler, Chefs des Chemnitzer Unternehmens printed systems, über ihre Visionen, entsteht der Eindruck, die interaktive Zeitung ist nicht mehr lange Zukunftsmusik. Von interaktiven Plakaten ist bei ihnen die Rede oder von Möbeln, die auf Knopfdruck die Farbe ihrer Oberfläche ändern. Möglich werden soll das durch eine Technologie – den Massendruck von Funktionspolymeren. > mehr

05.10.2005 - FERNERKUNDUNG

Der Tannenwald vom Weltall aus betrachtet

Optische Technologien in der Raumfahrt - mit EnMAP in den Orbit

Einst berichteten Reisende von ihren Erkundungen in fernen Ländern. Heute ist es nicht mehr notwendig, sich auf den Weg zu machen, denn durch Fernerkundung kann die Erdoberfläche exakt aufgezeichnet und ein genaues Abbild von ihr gezeichnet werden. Ein Konsortium bemüht sich nun um den Zuschlag für Fördermittel des BMBF für eine nationale Satellitenmission mit dem Namen EnMAP – Environmental Mapping and Analysis Programme. Es soll eine Mission zum Planeten Erde werden. > mehr

26.09.2005 - RAUMFAHRT

SHEFEX vor dem Start

Heißer Wiedereintritt mit Ecken und Kanten

Die DLR entwickelt gegenwärtig neue Wärmeschutzkonzepte für die Rückkehrphase von Raumfahrzeugen. Vor allem neue Konzepte eines scharfkantigen Designs und deren aerodynamische Auslegung sollen in Flugexperimenten, die im Oktober von der norwegischen Insel Andoya gestartet werden, einer Überprüfung unterzogen werden. > mehr

19.09.2005 - TREIBSTOFF

Vollgas mit Sprit vom Acker

Pflanzenöl erlebt als Diesel-Ersatz einen erstaunlichen Aufschwung

Nach dem Wirbelsturm "Katrina" sind die Treibstoffpreise endgültig explodiert. Dabei haben derzeit all jene Autofahrer Glück, die sich einen Diesel gekauft haben. Für sie gibt es eine preiswerte Alternative: Zwischen 60 und 70 Cent kostet der Liter Rapsöl und ist damit wesentlich billiger als Diesel. Pflanzenöl erlebt als Diesel-Ersatz einen ungeahnten Aufschwung. > mehr

14.09.2005 - KOMMUNIKATIONSTECHNOLOGIE

Langer Weg zum 'Inder-Net'

Der südasiatische Kampf gegen moderne Sprachdiskriminierung

Indien ist für viele Deutsche das Land der erfolgreichen IT-Spezialisten. Die Realität sieht jedoch ganz anders aus: Der Mehrzahl der Inder bleibt der Umgang mit der neuen Kommunikationstechnologie verwehrt, weil sie nicht die englische Sprache beherrschen. Die zahlreichen indischen Lokalsprachen erzeugen Computer-Illiterati. Open-source-Projekte wie 'IndLinux' könnten Abhilfe schaffen. Für Tamil und Hindi sind erste befriedigende Ergebnisse zu verzeichnen. > mehr

10.05.2005 - SOLARENERGIE

"Alles-inklusive"-Solaranlage

Solarfirma vermarktet erste standardisierte Photovoltaik-Anlage

Die S.A.G. Solarstrom AG und die Solon AG haben gemeinsam die erste Standard-Photovoltaik-Anlage der Welt entwickelt. Sie wird ab Mai 2005 vertrieben. Zum Angebot für den Kunden zählen neben der technischen Anlage auch das passende Grundstück, die Versicherung und die Finanzierung der Anlage. > mehr

26.04.2005 - GRID COMPUTING

Die schnellsten Daten für die Wissenschaft

Das World Wide Grid nimmt wichtige Hürde

Das wissenschaftliche Grid-Computing hat heute einen Meilenstein erreicht: Acht große Rechenzentren in Europa und den USA haben über zehn Tage einen kontinuierlichen Datenstrom von 600 Megabyte pro Sekunde ausgetauscht. Die in zehn Tagen verschickte Datenmenge entspricht einem halben Petabyte. Diese Datenmenge per ISDN verschickt, würde etwa 3.000 Jahre dauern. > mehr

02.03.2005 - STAHLFORSCHUNG

Neue Eisenzeit

Auch bei EKO-Stahl geht der Trend zu hochwertigen Stählen

das Wort von der Renaissance der deutschen Stahlbranche macht die Runde. Neben der Entwicklung des Weltmarktes hat der Wiederaufstieg seinen Grund in der Entwicklung neuer hochwertiger Stähle. Die Materialforschung machte den totgesagten Stoff wieder zum Renner. Ein Beispiel für den Strukturwandel dank Forschung bietet EKO Stahl in Eisenhüttenstadt. > mehr



ticker


termine


impressum


über uns
Unsere Dossiers

Hier finden Sie - nach Fachgebieten aufgeschlüsselt - eine Liste unserer gesammelten Magazin-Artikel.

Beispiel:

Dossiersammlung
 Sprache und Literatur > mehr
       Einzel-Dossier
        Thomas Mann > mehr
               Einzelner Artikel
                Goethe steigt vom Sockel,
                Zur Neuausgabe von Tho-
                mas Manns Roman "Lotte
                in Weimar" > mehr

Dossiersammlung
Philosophie und Wissen-
schaftsgeschichte
> mehr

Dossiersammlung
Religion
> mehr

Dossiersammlung
Sprache und Literatur
> mehr

Dossiersammlung
Theater, Musik, Kunst
> mehr

Dossiersammlung
Brauchtum und Kultur
> mehr

Dossiersammlung
Gesellschaft und Politik
> mehr

Dossiersammlung
Geschichte
> mehr

 

kurz gemeldet